1zu1 Lasergravur

Urmodelle und Vakuumgussteile werden mit einer Lackschicht überzogen. Durch das gezielte Lasern des Schriftzuges wird an dieser Stelle der Lack wieder abgetragen und die darunter liegende Oberfläche kommt in ihrer ursprünglichen Farbe zum Vorschein. Als Basis für die Laserbeschriftung benötigen wir einen PDF-Datensatz des Schriftzuges und eine Bilddarstellung mit exakten Maßen der Schrift und Platzierung auf dem Bauteil. Diese Methode ist auch z. B. auch auf gekrümmten Oberflächen möglich.