Springe zum Inhalt: Vakuumguss PUR-Spezialwerkstoffe – Normtauglich bei Hitze, Feuer, Lebensmittel und Licht
Spezialstoffe für Vakuumguss

Vakuumguss PUR-Spezialwerkstoffe Normtauglich bei Hitze, Feuer, Lebensmittel und Licht

Anlagenbauraum

2000 x 1000 x 1000 mm

Mögliche Materialien

Vielfältigste PUR-Werkstoffe mit serienähnlichen Materialeigenschaften

Mögliche Eigenschaften

Hochtemperatur (bis 200° C), Flammhemmend (UL 94, FAR), Lebensmittelecht (FDA), Streulicht

Durchlaufzeit

5–15 Tage

Vakuumgießen mit Silikonformen – ein Thema, das uns bei 1zu1 schon seit über 25 Jahren beschäftigt. Vakuumguss eignet sich grundsätzlich wegen der niedrigen Werkzeugkosten als wirtschaftliches Folgeverfahren zur Vervielfältigung von Mustern in Kleinserien. Wenn Sie kurzfristig kostengünstige Kunststoff-Prototypen mit serienähnlichen Materialeigenschaften benötigen, ist das Vakuumgießen in Silikonformen (Silicone Molding) ein geeignetes Verfahren. 

Das Urmodell für das Vakuumgießen wird dabei meist im Stereolithographie-Verfahren hergestellt. Von diesem Modell wird eine Urform aus Silikon abgeformt. Anschließend wird diese in der Vakuumkammer mit flüssigem Polyurethan-Gießharz (PUR) befüllt. Durch das Vakuum werden Einfallstellen und Porenbildung vermieden. Nach dem Aushärten erfolgt die Oberflächenbearbeitung. 

Unser Portfolio besteht aus ca. 70 Standardwerkstoffen. Zusätzlich bieten wir die Herstellung von Bauteilen in Spezialwerkstoffen an.

Mögliche Materialien

Die PUR Werkstoffe werden dem Bedarf des Serienwerkstoffes entsprechend ausgewählt und die bestmöglichen Alternativen zu diesen Werkstoffen angeboten. Verglichen wird dabei mit zahlreichen Serienwerkstoffen. Unsere Ermöglicher haben sich bei der Analyse und Weiterentwicklung der am Markt angebotenen Werkstoffe richtig ins Zeug gelegt um Ihre Anforderungen erfüllen zu können.

Nach gründlichen Tests haben wir folgende Spezialwerkstoffe für Production und Prototyping freigegeben:

  • Schlagzähes und biegefestes Polyurethan
  • flammhemmendes und selbst löschendes Polyurethanharz
  • Hochtemperatur-Werkstoff bis 190° Celsius
  • Diffusor/Streulicht Werkstoff für bessere Transluszenz
 096*098200
Härte in Shore D808680 bei 23 °C
65 bei 150 °C
Dichte [g/cm3]1,161,351,20 ± 0,02
Biegefestigkeit [MPa]6513380
Biege E-Modul [MPa]150037001850
Zugfestigkeit [MPa]605561 bei 23 °C
25 bei 150 °C
Kerbschlagzähigkeit [kJ/m2]202641
Bruchdehnung [%]5413
Wärmeformbeständigkeit [°C]13090190
Schrumpf [mm/m]224,5
Grundfarbeschwarz/brauncremefarbenhellbernstein
Einfärbbarschwarzschwarz/braunschwarz/braun
Endaushärtung bei 23 °C3 Tage3 Tage3 Tage

*Material ist nicht lagernd und wird nur auf Basis einer konkreten Anfrage bestellt.

Besonderheiten des Verfahrens

Bei der Herstellung von Bauteilen mit Spezialwerkstoffen ist Folgendes zu berücksichtigen: Wenn wir mit Standardwerkstoffen eine Ausbringung von 1.000 Teilen aus nur einer einzigen Silikonform anbieten, so ist ein Vergießen von Spezialwerkstoffen im Normalfall nicht möglich. Die garantierte Ausbringung liegt  beispielsweise bei Einsatz eines hochtemperaturfesten Werkstoffs, abhängig von der Geometrie Ihres Bauteiles, bei 10 bis 15 Teilen. Entscheidend sind Ihre Anforderungen an das Bauteil.

Unser Anspruch: möglichst viele Ihrer Wünsche mit der Auswahl eines Werkstoffs erfüllen zu können. Die beste Lösung für Ihren Prototypen suchen wir durch Diskussion und Beratung mit Ihnen – eben 1zu1 am Original.

Polyurethan (PUR) Spezialgießharze Einsatzgebiete

  • Lebensmitteltauglichkeit
  • Flammhemmende Werkstoffe/FAR
  • UL 94-Tauglichkeit
  • Hochtemperaturfeste Werkstoffe (bis 190° C)
  • Schlagzähe Werkstoffe
  • Transparente Bauteile
  • Bauteile mit Streulicht-Zusatz

Ihre Vorteile

  • Schnelle, kostengünstige Herstellung von Modellen seriennah (kein Spritzgusswerkzeug)
  • Oberflächen nach Kundenwunsch: Hochglanz, feine Strukturen, Lackierungen, Bedrucken
  • Große Materialvielfalt 
  • Hohe Genauigkeit 
  • Fehlererkennung vor der Serie
  • Eventuelle Konstruktionsänderungen oder Designanpassungen umsetzbar

1zu1direkt

Vakuumguss Spezialanwendungen

Beratung nach Maß

Wir bei 1zu1 ermöglichen Ihnen mit der Kombination aus bester Technologie und vielfältigen Werkstoffen die perfekte Lösung. Und dies in möglichst kurzer Zeit und technisch höchstpräzise umgesetzt.

Fordern Sie uns heraus. Was kann ich für Ihr Vorhaben tun?

Stefan Rädler

1zu1vertrieb
Gebietsverantwortung Deutschland
T +43 5572 33 333-842
stefan.raedler@1zu1.eu

»Für perfekt umgesetzte Ideen, schlage ich mit meinen Kunden neue technologische Wege ein.«

Beim Motocross und Enduro bewegt sich Stefan Rädler auf schwierigen Pfaden.

Stefan Rädler

1zu1vertrieb
Gebietsverantwortung Deutschland
T +43 5572 33 333-842
stefan.raedler@1zu1.eu

»Für perfekt umgesetzte Ideen, schlage ich mit meinen Kunden neue technologische Wege ein.«

Beim Motocross und Enduro bewegt sich Stefan Rädler auf schwierigen Pfaden.

Klaus Pichler

1zu1vertrieb
Gebietsverantwortung Österreich
T +43 5572 33 333-838
klaus.pichler@1zu1.eu

»Als Radrennfahrer weiß ich, dass hervorragende Technik ein Schlüssel für Geschwindigkeit ist – und damit für den Erfolg.«

Klaus Pichler verbringt seine Freizeit im Sattel. Er und sein Rennrad bezwingen Österreichs Berge mit Ausdauer und dem richtigen Pedalschlag.

Sebastian Fink

1zu1vertrieb
Gebietsverantwortung CH / LI / Vlbg
T +43 5572 33 333-839
sebastian.fink@1zu1.eu

»Was perfektes Prototyping betrifft, kann man ruhig behaupten: Hier spielt die Musik.«

Sebastian Fink ist gelernter Instrumentenbauer und spielt die Bassklarinette, sein persönliches Antistress-Programm.

Durch das Vakuumverfahren ist eine schnelle, effiziente und kostengünstige Fertigung gewünschter Bau- und Formteile möglich. Außerdem können bei der Produktion zwei verschiedene Materialien (hart und weich) miteinander kombiniert werden. Auch Einlegeteile (Magnete, Gewinde, Inserts usw.) können ins Bauteil integriert werden.

Der Produktionsprozess läuft in einem Vakuum bzw. im Unterdruck ab. Was bewirkt nun dieses Vakuum? Es sorgt einerseits für eine blasenfreie Verarbeitung des Materials. Andererseits werden so durch Lufteinschlüsse entstehende Fließwiderstände innerhalb des Werkzeuges vermieden. So können wir bei 1zu1 homogene, porenfreie Werkstoffeigenschaften realisieren.

  • Vom Urmodell zur Gussform:
    • Abguss im Vakuum
    • Bei einfachen Bauteilen direkt über eine Gießform in 3D Druck oder Frästechnik: Für Serienanwendung empfiehlt 1zu1 100 bis 200 Stück.
  • 3D Druck von Silikonen: 
    • Austragen des Werkstoffes mittels Düsen oder Injektion eines Katalysators in ein Silikonbad 
    • Auskragende Bauteile evtl. möglich 
    • Schichtweiser Aufbau sichtbar 
  • Vakuumguss Materialien: Verwendung von Original-Silikonen, u.a. lebensmittelechtes Silikon

Polyurethan ist der chemische Sammelbegriff für elastische bis harte Kunststoffe, die aus Polyalkoholen und Polyisocyanaten hergestellt werden. Die Härtungsreaktion ist eine Polyaddition. Polyurethane sind vielseitig einsetzbar, z.B. für die Herstellung von Haushaltsschwämmen, Klebstoffen, Lacken und Bodenbeschichtungen. Auch im Modebereich kommen synthetische Textilfasern wie Polyurethan zum Einsatz.

Die Shore-Härte, benannt nach Albert Ferdinand Shore, ist eine Kennzahl, die vorwiegend für Elastomere und gummielastische Polymere eingesetzt wird. Sie steht in direkter Beziehung zur Eindringtiefe und ist somit ein Maß für die Werkstoffhärte.

Zur Wahl stehen Elastomer-Materialien (PU-Gummi) in verschiedenen Härten von 30 - 90 Shore A. Bei thermoplastähnlichen Materialien sind die Härten von 45–85 Shore D wählbar.

Shore A3040506070809095    
Shore D      455560657080

Oberflächenveredelungen

Wir bei 1zu1 haben die Möglichkeit, Urmodelle, vervielfältigte Teile und Serienteile nach Kundenwunsch mit speziellen Oberflächentechniken zu behandeln. Erodierstrukturen, Hochglanz, Spezialeffekte (Metallic, Silber, partiell) oder nachträgliche Lackierungen veredeln die Prototypen und Serienteile.

Auch individuelle Farbmuster bzw. Farbwünsche (RAL, NCS, Pantone) können bei uns umgesetzt werden. Dafür bieten wir in der manuellen Nachbearbeitung je nach Ausgangstechnologie verschiedenste Verfahren zur Oberflächenbehandlung an. Jedes Verfahren kann einzeln, in Kombination, partiell oder vollflächig, nach RAL oder NCS angewendet werden.

Die Möglichkeit einer individuellen Bedruckung, Laserbeschriftung wie auch Heißfolienprägung steht ebenfalls bei 1zu1 inhouse zur Verfügung. Fordern Sie uns heraus.

Mehr zum Thema

Zum Blog
Der Multitherm der Bühler AG. Ein Kakaobutter-Analysegeräts für internationale Schokoladeproduzenten der Extraklasse.
Kundenstorys

Bühler

Ausgezeichneter Helfer für den süßen Genuss

Das Bild zeigt Tests aus dem Testlabor von 1zu1 Spezialwerkzeugen für den Vakuumguss in Sachen Hitzebeständigkeit von verschiedenen Werkstoffen.
Kunststoff Vakuumguss

Werkstoffe im Testlabor

Materialinnovationen aus dem Hause 1zu1

Automatische Zahnbürste aus dem Vakuumguss

Amabrush

Vakuumguss bis in die Spitze

Bestellen in wenigen Schritten
1zu1direkt macht´s möglich.

Projekt konfigurieren

Wählen Sie für Ihr Projekt aus einer Vielzahl an Technologien, Materialien, Farben und Oberflächenstrukturen.

Jetzt loslegen

Daten übertragen

Übermitteln Sie uns Ihre 3D Daten direkt. Wir behandeln sie höchst vertraulich, das garantieren wir.

Analyse und Beratung

Unsere Experten nehmen Ihre Anfrage kritisch unter die Lupe und finden die optimale Lösung für Sie.

Individuelles Angebot

Erhalten Sie rasch ein individuelles Angebot für die perfekte Lösung Ihres Projekts.

Immer Informiert bleiben

Sichern Sie sich einen Wissensvorsprung! Mit dem 1zu1 Newsletter erhalten Sie spannende Neuigkeiten, Informationen zu Messen und Veranstaltungen, zum Produktprogramm und zu besonderen Angeboten.