Sterile Produkte werden von innovativen Branchen wie Mikroelektronik, Medizintechnik, Biowissenschaft und vermehrt auch von anderen Herstellern immer stärker nachgefragt. Bei 1zu1 stehen dafür drei spezielle Spritzgussmaschinen für Produkte in Reinraumqualität ISO Klasse 8 zur Verfügung.

Mit einer neuen, ausbaubaren Reinraum-Spritzguss Abteilung am Standort Dornbirn macht 1zu1 den entscheidenden Schritt nach vorn: Drei gekapselte ARBURG Anlagen, mit 2x70 und 1x100 Tonnen Schließkraft, ermöglichen die Produktion von bakterien- und keimfreien Prototypen oder Kleinserien. Wir sind in der Lage nach der ISO 14644-1 die ISO-Klasse 8 einzuhalten.

Doch Sterilität ist nicht alles. Es gilt, Qualität, Zuverlässigkeit und Sauberkeit bis zum fertig verpackten, sterilen Produkt zu garantieren. Dafür investierten wir viel in Know-how und in bauliche Maßnahmen unserer jüngsten Abteilung.

Sauber die Menschen, rein der Raum

Unsere Mitarbeiter halten sich an rigorose Hygienevorschriften. Sie tragen sterile Arbeitsanzüge, Reinraum- oder Überschuhe, Haarnetz und Mundschutz. Für Reinraumbedingungen sorgen eine ausgeklügelte Filtertechnik, Laminar-Flow Bereiche bei der Werkstückentnahme und bei der Verpackung sowie die ständige Überwachung der Prozesse.

Selbstverständlich verpacken wir die sterilen Produkte nach Ihren geforderten Verpackungsvorschriften mit Primär- und Sekundärfunktion. Die Sauberkeit, Sterilität und Keimbelastung wird, laufend mit dem Abklatschmonitoring, vor, während und nach der Fertigung Ihrer Losgröße überprüft und schriftlich dokumentiert.

Immer einen Tick voraus

Die Kombination von Prototypen für die Produktentwicklung, eigentlichen Prototypen oder Serien, kurzen Herstellungs- und Lieferzeiten, überschaubaren Kosten und Top Qualität sichert Ihnen den entscheidenden Vorsprung in der Testphase oder bei der Markteinführung Ihrer sterilen Produkte.

Alles rein: Spritzgießen im zertifizierten Reinraum der ISO Klasse 8.
Alles sauber: strengste Hygiene garantiert.
Alles fein: für sterile Prototypen oder Kleinserien
Alles klar: primäre und sekundäre Verpackung.