Guten Tag,

stecken Sie gerade mitten in einer Produktentwicklung? Wollen Sie herausfinden, ob ihr Produkt die späteren Anforderungen erfüllt oder weitere Verbesserungen notwendig sind? Dann kommt Prototyping mit dem Stereolithografie-Verfahren (3D-Druck) für Sie in Frage. Für detailgenaue Modelle oder Kleinstserien punktet es mit hoher Präzision, Flexibilität der Bauteilgrößen, schnellen Lieferzeiten und vielfältigen Materialien für unterschiedliche Anforderungen.


Werkstoffvielfalt
Sieht wie echt aus

Erst das richtige Stereolithografie-Material erweckt Ideen zum Leben. 1zu1 hat die Werkstoffvielfalt erweitert und bietet Lösungen für fast jede Applikation. Eine breite Palette von Werkstoffen steht für die ästhetische, haptische und funktionale Wirkung des Modells zur Verfügung. Sie werden kaum einen Unterschied zum späteren Serienteil bemerken.

Accura® Xtreme (h2)

Standardmaterial, langlebig, stoßfest. Gut geeignet für Form-, Pass- und Funktionsmodelle und optimal als Urmodell für den Vakuumguss. Bestens Oberfächenbehandelbar.

Accura® Xtreme (h3)

Standardmaterial, langlebig, stoßfest. Gut geeignet für Form-, Pass- und Funktionsmodelle und optimal als Urmodell für den Vakuumguss. Bestens Oberfächenbehandelbar.


Günther Breitegger, 1zu1 3D-Druck-Techniker

Günther Breitegger

»1zu1 Stereolithografie im Telegramm: Sieben Anlagen, höchste Präzision, große Werkstoffvielfalt und schnelle Lieferzeiten.«

Günther Breitegger
1zu1 3D-Druck-Techniker


Präzisionsarbeit
Schichten, so fein wie ein menschliches Haar

Jetzt mit Bildunterschrift

Erst das richtige Stereolithografie-Material erweckt Ideen zum Leben. 1zu1 hat die Werkstoffvielfalt erweitert und bietet Lösungen für fast jede Applikation. Eine breite Palette von Werkstoffen steht für die ästhetische, haptische und funktionale Wirkung des Modells zur Verfügung. Sie werden kaum einen Unterschied zum späteren Serienteil bemerken.