Guten Tag,

der Plan des Architekten wird wieder weiß und rein. Der Aushub wandert zurück in die Erde, fahrende Mischer schlucken Beton, die Holzkonstruktion faltet sich zu Boden, Fenster und Türen schleichen davon, Maschinen marschieren geordnet aus der Halle, Kabel rollen sich zusammen, alle Computer fahren herunter, die Handwerker rennen rückwärts vom Gelände. Auf dem leeren Platz stehen zwei Männer. „Lass uns eine neue Fabrik bauen!“, rufen sie. Dann geht alles ziemlich schnell…


Das neue Prototypen-Zentrum steht

Es ist soweit: Die Produktion in der 2.500 m2 großen Vakuumgießerei ist erfolgreich angelaufen. Erwarten Sie das Beste vom Besten. Zum Beispiel eine merkliche Qualitätssteigerung durch Vollklimatisierung und Staubabsaugung, daraus resultierend eine konstantere Festigkeit der Teile (jedes Gießteil entspricht exakter dem nächsten), eine Verdoppelung der Kapazitäten oder eine rasante Zeitersparnis vom Urmodell bis zur Lieferung. Bei einem Espresso in unserer gemütlichen Kantinen-Lounge servieren wir Ihnen noch mehr Leckerbissen aus dem Hause 1zu1.

Im neuen Gebäude wurden insgesamt 46 km Kabel verlegt. Deutet das auf eine High-Tech-Hochburg hin?

Wolfgang Humml, GF 1zu1 Prototypen: Na ja, dass wir den Erweiterungsbau mit der intelligentesten Technologie vollgepackt haben, versteht sich von selbst. Alleine in die Anlagentechnik wurde 1 Mio. Euro investiert. Damit haben wir eine Produktionsstraße verwirklicht, die unsere Kunden begeistern wird. Stichwort: Mehr Output, höhere Qualität, Unmögliches möglich machen.

Sie haben elegant mit Holz gebaut. Heißt das, bye-bye Stahl und Beton?

Hannes Hämmerle, GF 1zu1 Prototypen: Jein, wir setzten ganz bewusst auf den Wohlfühlbaustoff Holz. Es kommt aus heimischen Wäldern, atmet und wächst wieder nach. Die Vorarlberger Holzbauarchitektur zählt inzwischen ja zur Weltklasse. Mit dem Gebäude haben wir sozusagen unser eigenes Stück „Protopia“ aus dem Boden gestampft.

 


Platz für Wachstum, Lust auf Innovation

Gerne laden wir Sie und Ihr Entwicklungsteam zu Projektbesprechungen in unser neues 1zu1 Prototypen-Zentrum und Wohlfühlgebäude ein. Gerne zeigen wir Ihnen unsere Publikumszonen (Top Secret Bereiche ausgenommen). Einfach bei Ihrem Ansprechpartner anmelden. Bis dann!

Fakten zum 1zu1 Erweiterungsbau

Planungsbeginn: 2008 

Eröffnung: 2010

Architekt: Atelier Raggl 

Verbaute Fläche: 2.500 m2

Investitionssumme: 4 Mio. Euro

Anlagentechnik: 1 Mio. Euro

Signaletik: saegenvier.at

 

Infrastruktur

Neue Vakuumguss-Halle 

Zentrales Hochregallagersystem

Büros für den Vertrieb

Cafeteria-Kantine

Präsentationsräume für bis zu 80 Besucher

Vollklimatisierung

Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsregelung

Staubabsaugung 


»Wir hoffen, Sie sind gut ins neue Jahr gestartet und sind überzeugt: Gemeinsam sind wir auch 2011 einfach nicht zu bremsen!«

Wolfgang Humml & Hannes Hämmerle
Geschäftsführer 1zu1 Prototypen