Guten Tag,
er ist 130 Zentimeter hoch, kann greifen, sprechen, Gesichter erkennen und hört auf den Namen Roboy. Er ist ein humanoider Roboter aus dem Labor für künstliche Intelligenz in Zürich und ging durch die Weltpresse. 1zu1 war von Anfang an mit dabei und hat alle Sinterteile hergestellt. Lesen Sie dazu das Interview mit Roboy Projektleiter Adrian Burri.


1zu1 als Geburtshelfer

Die Bauzeit von Roboy betrug neun Monate. Genauso lange, wie eine Schwangerschaft. Daraus wurde eine schöne Geschichte, ganz nach dem Geschmack der internationalen Medien. Auf dem 1zu1 Kundentag im Mai 2013 stand Roboy jedenfalls klar im Mittelpunkt.

Roboy verfügt über eine menschliche Anatomie, der Roboter hat also "Knochen und Gelenke" und bewegt sich über "Sehnen und Muskeln". In Abstimmung mit den Wissenschaftlern und Konstrukteuren konnte 1zu1 alle Design-Anforderungen umsetzen. Für Adrian Burri waren die Prototypen-Tüftler auch deshalb die richtigen Partner, weil 1zu1 in der Lage war, die neuesten RP-Fertigungsverfahren ins Projekt einzubringen und in kurzer Zeit detailgetreue Funktionsprototypen zu entwickeln.

Am Projekt wachsen

Dominik Maccani vom 1zu1 Vertrieb konnte sich von Beginn an für Roboy begeistern. Vor allem Selective Laser Sintering war wie geschaffen für die vielen und komplexen Herausforderungen: die Teile-in-Teile bei Fuß und Hand beispielsweise, die menschenähnliche Bewegungsabläufe von Roboy ermöglichen, die Hohlräume für die "Sehnen", die Abbildung der Augen ohne Verzerrungen, oder etwa die sehr große, halbtransparente Schale des Kopfs. Die Zusammenarbeit mit den Entwicklern und Konstrukteuren von Roboy war sehr intensiv und die Lernkurve dementsprechend steil.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen und die Dornbirner Prototypen-Schmiede konnte ihrem Ruf wieder einmal mehr als gerecht werden: 1zu1 Prototypen sind die Spezialisten für Spezialitäten! Nutzen Sie unser Know-how für perfekte Sinter- und 3D-Drucktechnik. Die Zukunft hat schon längst begonnen. Übrigens: Weil immer mehr Originalprodukte aus Polypropylen gefertigt werden, stellen wir solche auch in Lasersintertechnik her.

Wir hoffen, Sie genießen den schönen Sommer und Ihren verdienten Urlaub. Währenddessen kümmern wir uns gerne um Ihre Prototypen und sind durchgehend für Sie da!

Lasersintern bei 1zu1:

  • Time-to-market sehr kurz
  • Kleinserien
  • Sinter Park mit acht Anlagen
  • auch große Bauteile
  • Werkstoffe PA, PA-GB, PP und Gummi