Ein Team hat viele Gesichter.

Perfekte Prototypen herzustellen ist Teamarbeit. Deshalb wird bei uns das Miteinander groß geschrieben. Wir fördern unsere Lehrlinge und stehen ihnen immer zur Seite. In der eigenen, modernen Lehrwerkstatt wird geplant, getüftelt und gemacht. Daniel Schäffler, unser Lehrlingsbeauftragter, erzählt: «Ich verbringe den ganzen Tag mit den Lehrlingen in der Werkstatt. Zuerst zeige ich ihnen alles und dann fangen wir mit leichter Werkbankarbeit an, bis wir dann später an den Hightech-Maschinen arbeiten.» Viel Abwechslung und ein tolles Arbeitklima verkürzen den Tag.

Zum Interview mit dem Lehrlingsausbildungsleiter Daniel Schäffler.
1zu1 Lehrling Nadine Matus erzählt über ihre Ausbildung zur Kunststofftechnikerin.

Tobias Siecora, 1zu1 Lehrling und Hobby-Gamer


»In der Ausbildung und beim Gamen gebe ich 100%. So bleiben meine grauen Zellen fit!«

Tobias Siecora
1zu1 Lehrling und Hobby-Gamer

Sarah Winder, 1zu1 Lerhling und Hobby-Kunstturnerin


»Beim Turnen und inder Werkstätte gilt: Mit dem richtigen Drive stell ich die Welt auf den Kopf!«

Sarah Winder
1zu1 Lehrling und Hobby-Kunstturnerin

Hannes Kohler, 1zu1 Lehrling und Hobby-Fischer


»Einfach super, wenn ein Fisch anbeißt. Und in der Lehre geht`s mit dem richtigen Biss auch besser voran!«

Hannes Kohler
1zu1 Lehrling und Hobby-Fischer

Daniel Schäffler, 1zu1 Lehrlingsausbilder und Hobby-DJ

»Die Lehrlinge von heute sind die Köpfe von morgen.«

Daniel Schäffler
1zu1 Lehrlingsausbilder und Hobby-DJ

Nadine Matus, 1zu1 Lehrling und Hobby-Rollerbladerin

»Mit einer Lehre weiss ich ganz
genau, wo's langgeht.«

Nadine Matus
1zu1 Lehrling und Hobby-Rollerbladerin

Mario Godec, 1zu1 Lehrlingsausbilder und Hobby-Slackliner

»Obwohl es bei uns manchmal ganz schön rapid zugeht, versuchen wir alle hier im Team, möglichst im Gleichgewicht zu bleiben.«

Mario Godec
1zu1 Lehrlingsausbilder und Hobby-Slackliner

Timmy Eigster, 1zu1 Kunststofftechniker und Hobby-Breakdancer

»Meine Lehre zum Kunststoffformgeber hat mir die Türen zum Kunststofftechniker geöffnet. Nach dem Zivildienst starte ich jetzt voll durch.«

Timmy Eigster
1zu1 Kunststofftechniker und Hobby-Breakdancer

Ein Umfeld, das beflügelt

1zu1 Prototypen hat einen exzellenten Namen in der Branche. Dafür sind wir sogar ausgezeichnet worden: 1999 mit dem Vorarlberger Unternehmens-Oscar, 2011 mit dem 1. Platz beim Vorarlberger KMU-Wettbewerb Säulen der Wirtschaft, 2012 mit dem Gewinn des österreichischen Wirtschaftspreises Trio des Jahres und 2016 mit der Auszeichnung zum besten Familienunternehmen Vorarlbergs vom österreichischen Wirtschaftsblatt. Zudem wurden wir mit dem Prädikat «Ausgezeichneter Vorarlberger Lehrbetrieb» belohnt.

Aber auch unser Pioniergeist spricht sich herum: Ein Highlight im RP-Markt war beispielsweise die Entwicklung einer neuen Technologie, die es ermöglicht, aus einer einzigen Silikonform über 1000 Teile herzustellen und nicht, wie bisher, nur 30 bis 35 Teile. Kooperationen mit namhaften Instituten treiben uns zudem an. Beispiele dafür sind die Zusammenarbeit mit den Part Time Scientists in Berlin, mit der TU München oder mit dem Labor für künstliche Intelligenz an der Uni Zürich.

5 gute Gründe für eine Lehre bei 1zu1 Prototypen

1. Tüfteln in der High-Tech-Schmiede

Prototypen sind Einzelstücke, keines gleicht dem anderen. So ist viel Abwechslung garantiert. Genauso wie Experimentieren und Probieren, bis alles passt. Da kann es auch passieren, dass man beim Bau eines Prototyps für eine große Marke mittüfteln darf.

2. Technik mit besten Aussichten

Technische Berufe sind in ganz Europa gefragt. Bei 1zu1 bekommen unsere Lehrlinge eine Top-Ausbildung, die sie fit für morgen macht.Technik, Präzision und Know-how zeigen euch den Weg in eine interessante Zukunft. Den momentanen Hype um das 3D-Drucken verfolgen wir interessiert, auch und weil 3D-Profianwendungen bei 1zu1 Prototypen seit langem etabliert sind.

3. Vielfalt an Menschen und Möglichkeiten

Bei uns arbeiten heißt, jeden Tag Menschen treffen, mit denen man sich austauschen kann. Über Verfahren, über Technik, über ihre Hobbies. Zudem stehen unseren Lehrlingen in der eigenen Lehrwerkstatt modernste Maschinen zur Verfügung, die ihre Ideen in Form bringen.

4. Lernen, leben, Geld verdienen

Im Mittelpunkt steht deine Ausbildung. Vieles wird neu sein und du lernst eine Menge dazu. Praktisches und Theoretisches. Das Beste daran ist, dass du dabei auch noch Geld verdienst. Mit unserem 1zu1 Prämiensystem kannst du die Lehrlingsentschädigung um bis zu 20 % aufbessern!

5. Ausgezeichneter Lehrbetrieb

Wir sind ein «Staatlich ausgezeichneter Lehrbetrieb» und wir werden vom Land Vorarlberg, der Arbeiterkammer und der Wirtschaftskammer regelmäßig als «Ausgezeichneter Vorarlberger Lehrbetrieb» prämiert.