1zu1 realisierte das Projekt zum Zweck des Prüfstandaufbaus zur aerodynamischen Messung der Niedrigdruckturbine. Ziel für den Kunden war der Nachweis des hohen Wirkungsgrades der Flugzeugturbine der eindeutig erbracht wurde!
Die Serienteile sind im Airbus A380 Triebwerk GP 7000 im Einsatz.
 

Ein exaktes Profil bei jeder einzelnen Schaufel, höchste Anforderungen an Maßhaltigkeit, exakt definierte Gefügeeigenschaften (Gasporen, Einschlüsse, Lunker) waren nur einige Qualitätsansprüche, die es einzuhalten galt.
 

Die Turbinenschaufeln wurden mit dem VDD Verfahren (Vakuum Differenzdruck) hergestellt. Auf dem „konventionellen“ Weg des Feingießens über ausschmelzbare Teile mittels Keramikformen hätten die geforderten Qualitäten nicht erreicht werden können.
 

Das Gesamtprojekt umfasste die Fertigung von:

  • Vier Stufen an Leit- und Laufschaufeln.
  • Zwischen 105 und 140 Stück Laufschaufeln (Einzelschaufeln) je nach Stufe.
  • Jeweils 34 Leitsegmente mit sechs Leitschaufeln die über ein Kreissegment außen und innen verbunden sind.
  •  

Die Teile im Metallgussverfahren herzustellen brachte eine erhebliche Zeitreduktion im Vergleich zum bisher üblichen Verfahrensweg. Das ermöglichte die Tests der Flugzeugturbine im Prüfstand zum geplanten Zeitpunkt: Sieben Monate nach Projektstart.